"Tonsüchtig", 5.,8.,10.11.2020

Dokumentation über die Hüter des „Wiener Klangs“ 
CINEWORLD Mainfrankenpark präsentiert „Tonsüchtig“  

Der legendäre „Wiener Klang“ hat etwas „Sinnliches“ und „Leichtes“, meint Chefdirigent Philippe Jordan. Diesen Klang zu pflegen, das macht „Tonsüchtig – Die Wiener Symphoniker von Innen“ deutlich.

Zu erleben ist „Tonsüchtig – Die Wiener Symphoniker von Innen“ im CINEWORLD Mainfrankenpark am Donnerstag, 5. November, um 19 Uhr, am Sonntag, 8. November, um 14 Uhr und am Dienstag, 10. November, um 19 Uhr.
 

„Fast wie ein Rausch“– so beschreibt eine junge Musikerin das Erlebnis, Teil eines so renommierten Orchesters zu sein. Der Kinodokumentarfilm „Tonsüchtig“ von Iva Švarcová und Malte Ludin erlaubt erstmals einen Blick hinter die Kulissen der Wiener Symphoniker, den Hütern des weltberühmten „Wiener Klangs“. Das Besondere an diesem Film: er zeigt auch die Schattenseiten des Musikerdaseins, erzählt von Versagens- und Verlustängsten und davon, wie schmal der Grat zwischen Triumph und Desaster sein kann – Kunst als Hochseilakt.

„Tonsüchtig“ bricht auch eine Lanze für mehr „Frauenpower“ in dieser – immer noch – männlich dominierten Welt: denn das nervenaufreibende Probespiel für die Stelle des Konzertmeisters kann eine Frau, Sophie Heinrich, gegen alle Konkurrenten für sich entscheiden. 

Die Kinogäste begegnen den Gesichtern der Wiener Symphoniker, wo man sonst nur ein Orchester sieht. In erstaunlicher Art und Weise gelingt es den Regisseuren, Grenzen zu überschreiten und in die intimen Sphären der Protagonisten zu dringen.

Den „Wiener Klang“ Klang zu pflegen, ist keineswegs „Anbetung der Asche“, sondern: „die Weitergabe des Feuers“. Am Schluss der Dokumentation bleibt die Liebe zur Musik mit wundervollen Auszügen aus Werken von Strauß, Beethoven, Tschaikowski, Weber, Dvorak, Haydn, Bach, Brahms und Mozart.

Karten können online platzgenau unter www.cineworld-main.de gekauft werden, aber auch im CINEWORLD selbst ist eine Ticketkasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch auf facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).

Fotos: Rise And Shine Cinema UG

tonsuechtig_Foto_riseandshinecinema (3), 210 KB
tonsuechtig_Foto_riseandshinecinema (2), 967 KB
tonsuechtig_Foto_riseandshinecinema (1), 1048 KB