XConfessions Night, 21.8.2020

Das erotische Kinoereignis des Jahres im CINEWORLD Mainfrankenpark: „XConfessions Night“

Fantasien in hocherotischen und abwechslungsreichen Episoden der XConfessions-Reihe -  die preisgerkönte Regisseurin Erika Lust hat die eingesendeten Geschichten ihrer Fans in sinnliche Kurzfilme umgesetzt. So entsteht ebenso explizite wie poetische Filmkunst – stets mit einem Auge für sexpositive Erotik – von und (nicht nur) für Frauen!

„XConfessions Night“ präsentiert das CINEWORLD Mainfrankenpark am Freitag, 21. August, um 21 Uhr auf der großen Leinwand.
 

Die Reise führt zu luftigen Höhepunkten, wenn beispielsweise im Kurzfilm „Come Fly with Me“ eine hübsche Fluglehrerin ihren von Flugangst befallenen Schüler mit sehr gewagten Manövern von selbiger kuriert. In „Sex & Sensibility“ wird ein romantischer Roman Wirklichkeit für eine verliebte Leserin - mit Szenen, bei denen Jane Austen vor Scham errötet wäre. „Ink is My Blood“ ist wiederum eine Liebeserklärung an erotische Zeichenkunst und das Ergebnis einer Kollaboration von Erika Lust mit der geheimnisvollen Comic-Künstlerin Apollonia Saintclair. Dort werden animierte Grafiken von Sexszenen plötzlich mit feiner Tuschefeder gezauberter Bestandteil des Filmgeschehens. Auch Geschlechteridentitäten werden in sinnlicher Bildästhetik prickelnd thematisiert: „Gender Bender“ ist ein romantischer Schwarzweißfilm, der das Thema Geschlechtervielfalt und den ebenso freigeistigen wie freizügigen Umgang eines Paares damit thematisiert. Ebenfalls werden auch die immer wieder von Lust-Zuschauerinnen und Zuschauern in Worte gefassten, „verbotenen“ verwandtschaftlichen Leidenschaften in erregende Bilder gefasst, wenn beispielsweise der „Dear Brother in Law“ zum Objekt der Begierde wird.

In unserem Zeitalter, in dem Sex im Internet als pornografisches „Fast Food“ quasi jederzeit verfügbar ist, hat es sich die preisgekrönte Regisseurin, Drehbuchautroin und Filmpüroduzentin Erika Lust zum Ziel gesetzt, eine Gegenbewegung zu dieser Entwicklung zu setzen. In ihren Filmen legt sie Wert auf die Darstellung einer positiven, selbstbestimmten und partnerschaftlich einvernehmlichen Sexualität, was durchaus in einer expliziten Inszenierung geschehen soll. In Erika Lusts Filmen passiert Sex stets freiwillig, selbstbewusst, emanzipiert und lustvoll. Die Darstellerinnen und Darsteller sind oft auch im realen Leben echte (Ehe-)Paare. Die „XConfessions Night“ präsentiert acht Highlights aus dem XConfessions-Repertoire in einer Kompilation in Spielfilmlänge. Es ist ein bahnbrechender und bis dato einzigartiger Vorgang, dass die FSK derartig freizügigen Bildern eine Freigabe erteilt hat.

Infos und Karten können online platzgenau unter www.cineworld-main.de gekauft werden, aber auch im CINEWORLD selbst ist eine Ticketkasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch auf facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).

Fotos: Bush Media Group (Camino Filmverleih) 

XConfessions_Night_Foto4_Erika_Lust, 1380 KB
XConfessions_Night_Foto3_Erika_Lust, 1080 KB
XConfessions_Night_Foto2_Erika_Lust, 1428 KB
XConfessions_Night_Foto1_Erika_Lust, 1219 KB