Film-Café "Judy", 27.2.2020

Hervorragende Renée Zellweger in Biopic „Judy“ beim 
Film-Café des CINEWORLD Mainfrankenpark

Die bewegende Geschichte der Hollywood-Ikone Judy Garland erzählt der Film „Judy“, der sie auf ihrer letzten Tournee in London begleitet. Renée Zellwegers Comeback ist bislang ein einziger Triumphzug. Die Rolle der Judy Garland ist ihre wohl prägendste seit „Bridget Jones". Sie wurde bereits mit dem Golden Globe als „Beste Hauptdarstellerin - Drama" ausgezeichnet und holte auch den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“. 

Das CINEWORLD Mainfrankenpark präsentiert in seinem nachmittäglichen Film-Café am Donnerstag, 27. Februar, den prämierten Film „Judy“. 
 

Beginn ist um 15 Uhr mit leckeren Spezialitäten der Kuchen- und Tortenmanufaktur „Tortenglück‘“ aus Westheim. Dazu serviert das Team des Restaurants OSKARs aromatischen Kaffee. Der Film startet um 16 Uhr. 

Judy Garland war eine Frau der Superlative und gilt bis heute als schillernder Star der goldenen Hollywood-Ära. Sie hatte drei Kinder, war fünf Mal verheiratet, bekam zwei Oscar-Nominierungen und eine eigene Gala-Show im Fernsehen. Sie drehte 40 Filme und erhielt eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk im Alter von 42 Jahren.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Judy“
Seit Ende der 1920er-Jahre steht Judy Garland (Renée Zellweger) vor der Kamera und hat bis zu ihrem 16. Geburtstag schon 13 Filme gedreht. Doch die andauernden Dreharbeiten erschöpfen den Teenager sehr. Louis B. Mayer (Richard Cordery), der Boss des Studios MGM, stellt sie vor die Wahl: Entweder sie tut, was von ihr verlangt wird oder er sorgt dafür, dass ihre Karriere den Bach runtergeht. 30 Jahre später ist Judy ein alter Hase im Showbusiness, doch sie ist längst nicht mehr so gefragt wie früher. So kommt es, dass ihre Schulden steigen und sie schon für ein paar Hundert Dollar Gage auftritt. Mit ihrem Ex-Mann Sidney Luft (Rufus Sewell) streitet sie sich um das Sorgerecht ihrer Kinder Lorna (Bella Ramsey) und Joey (Lewin Lloyd). Obwohl sie den Gedanken nicht erträgt, von ihrem Nachwuchs getrennt zu sein, will Sid, dass die Kinder bei ihm aufwachsen. Als ihr der Londoner Clubbesitzer Bernard Delfont (Michael Gambon) anbietet, fünf Wochen in seinem Club zu gastieren, bleibt ihr keine andere Wahl, als das Angebot anzunehmen. Nach einigen Startschwierigkeiten sprechen sich ihre grandiosen Auftritte herum und sie wird zu Londons Stadtgespräch. Ohne ihre Kinder wird sie jedoch zu einem seelischen Wrack und das macht sich auch bei ihren Shows bemerkbar.
 

Judy_Foto4_eOne_Germany, 1468 KB
Judy_Foto3_eOne_Germany, 1505 KB
Judy_Foto2_eOne_Germany, 1885 KB
Judy_Foto1_eOne_Germany, 1427 KB