Alp-Con Special "Snow", 17.11.2019

CINEWORLD Mainfrankenpark macht 
sich auf zum Alp-Con Special „Snow“ 

Mit den Skiern spektakuläre Stunts ausführen und dabei gut aussehen. Das zeigt das CINEWORLD Mainfrankenpark bei seinem Alp-Con Special „Snow“. Am Sonntag, 17. November, um 17.30 Uhr sind auf der großen Leinwand die Filme „The Collective“, „Der Tiroler und sein Piefke“ und „Through Darkness“ zu sehen. 

The Faction Collective präsentiert ihren zweiten abendfüllenden Skifilm „The Collective“. Darin präsentiert das Team rund um Faction Ski – das zu den erfolgreichsten Teams des Freeski Zirkus zählt - eine Auswahl der Möglichkeiten des Skifahrens. Abenteuerreisen zu unentdeckten Gipfeln, mitternächtliches Shredden innerstädtischer Geländer oder das Wiederholen der Hausrunde bis zum letzten Sonnenstrahl… Skifahren verbindet.

The-Collective-Skifilm-The-Faction-Collective-Foto-Alp-Con, 403 KB
The-Collective-Skifilm-The-Faction-Collective-Fotokredit-Etienne-Merel, 1015 KB

„Der Tiroler und sein Piefke“ steht ebenfalls auf dem Programm: Seit über zehn Jahren sind sie gemeinsam auf Skiern unterwegs – inzwischen verbindet Roman Rohrmoser und Felix Wiemers eine echte Freundschaft. Felix, der als klassischer „Piefke“ schon seit dem Kindesalter ins Zillertal reist, trifft dort auf die lokale Skigranate Roman. Sie sprechen zwar die gleiche Sprache, dennoch ergeben sich aus der Hürde des Dialekts stets neue Herausforderungen. Es ergibt sich ein humorvolles Portrait über die beiden und ihren bisher wohl besten Winter. Jede Menge heiße Action in tiefem Pulverschnee serviert mit herkunftsbedingten Missverständnissen zeigen die Protagonisten in ihrem unüblichen Alltag.

Der-Tiroler-und-sein-Piefke-Midiafilm-Felix-Wiemers-Fotokredit-Simon-Beizaee, 642 KB

Ohne die Dunkelheit könnten die Menschen das Licht nicht sehen! „Through Darkness“ heißt der Snowboardfilm von Manuela Mandl und Melissa Brandner. In den Bergen um Tromso sind fünf Snowboarder mit Splitboards und Stirnlampen in der Polarnacht auf der Suche nach Erkenntnis ohne Tageslicht. In der Dunkelheit ist der Fokus präziser, die unmittelbare Umgebung wird wichtiger. Weniger Ablenkung, die Welt im Lichtkegel ist klein, die Wahrnehmung verändert sich. Die Füße denken, man folgt dem eigenen Instinkt.
Die Locals Melissa, Eirik und Krister sind die lange Dunkelheit oberhalb des Polarkreises gewöhnt, während diese Erfahrung für Hampus und Manuela, die 2018 die Freeride World Tour gewonnen hat, etwas ganz Neues ist. In der Polarnacht werden alltägliche Dinge zur Herausforderung, der eigene Rhythmus, die eigenen Denkmuster stehen zur Disposition.

Through-Darkness-Manuela-Mandl-Melissa-Brandner-Snowboardfilm-2019, 1146 KB
Through-Darkness-Snowboardfilm-2019_Foto_Alp_Con, 187 KB

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de