Reise- und Dokureihe "Entdecke die Welt": "Becoming Animal", 20.10.2019

Sinnreicher Filmtrip „Becoming Animal“ 
im CINEWORLD Mainfrankenpark

Eine cineastische Bewusstseinserweiterung ohne unerwünschte Nebenwirkungen ist der Film „Becoming Animal“, der die Kinogäste die Natur neu wahrnehmen lässst: Das menschliche Wesen kann es nur im Austausch mit der Natur geben. Zu sehen ist „Becoming Animal“ in Originalsprache mit deutschen Untertiteln im CINEWORLD Mainfrankenpark am Sonntag, 20. Oktober. Beginn ist um 11 Uhr ín der Reise- und Dokureihe „Entdecke die Welt“.
 

Es ist eine Welt, in der die Lebewesen, die sie auf unendliche Weise bereichern, den Vortritt haben und in die wir uns behutsam einfühlen – mal aus der Vogelperspetive, dann wieder ganz nah, unmittelbar mit den Sinnen erfassen, wie die Schnecke, die ihre Fühler tastend in die Umgebung streckt. Denn nur so, heißt es in „Becoming Animal“, lassen sich Beziehungen herstellen zwishen dem, was wir sind, und dem, was uns umschließt: Mensch und Tier, Raum und Zeit, Körper und Intuitionen.

Gemeinsam mit dem Philosophen und radikalen Denker David Abram begeben sich die schottische Dokumentarfilmerin Emma Davie und ihr kanadisch-schweizer Kollege Peter Mettler auf eine faszinierend sensorische Entdeckungsreise in die Natur, um den Zuschauer anhand von Beobachtungen und Reflexionen zurückzuführen an einen Punkt, der die Abhängigkeit und Rückwirkung zwischen menschlichen und animalischen Kräften erneut greibar macht 

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de
 

David_Abram_Becoming_Animal_Foto1_gmfilms, 1014 KB
Becoming_Animal_Foto5_gmfilms, 810 KB
Becoming_Animal_Foto4_gmfilms, 931 KB
Becoming_Animal_Foto3_gmfilms, 877 KB
Becoming_Animal_Foto2_gmfilms, 748 KB
Becoming_Animal_Foto1_gmfilms, 1529 KB
01 Becoming Animal David Abram und Team, 1248 KB